Erika Petermann

Und wieder beginnt ein neues Jahr. Das alte Jahr wurde mit viel Knallerei und bunten Raketen verabschiedet. Auf den Straßen, auf dem Marktplatz und den Straßenkreuzungen liegen noch die vielen Reste davon, aber das stört uns alles nicht.
13 Siedlerfreunde treffen sich am 01.01.2016 pünktlich um 10.00 Uhr am Bahnhof zum traditionellen Neujahrsausflug.
Das vergangene Jahr war recht milde, so auch der Dezember bei 10 bis 15 Grad. Erst nach den Weihnachtsfeiertagen kündete sich der Winter an! In der Silvesternacht regnete es etwas. Bei 2 Grad Plus war der Neujahrsmorgen nebelig und die Luft herrlich frisch. Für den Spaziergang das beste Wetter.
Nach der Begrüßung mit vielen guten Wünschen fürs neue Jahr und dem Gruppenfoto an der Tanne auf dem Marktplatz machten wir uns auf den Weg in Richtung Zeuthen.
Unsere Wanderroute führte uns in die Puschkin-Allee, durch das Wäldchen zur Zeuthener Gartensiedlung, an den schönen Gärten und dem Triftgraben entlang bis zur Heinrich-Heine-Straße. Weiter ging es rechts über die Schranke. Hier hörten wir schon die Musik zur Glühwein-Kaffee-Pause. Volker hatte bereits den Tisch gedeckt. Es gab viel zu erzählen. Nach 30 Minuten ging es weiter. Bis zum Ziel mussten noch die Wiesenstraße, die Birkenallee und die Delmenhorster Straße bis zur Miersdorfer Chaussee 13 zurückgelegt werden. Hier begrüßte uns die freundliche Bedienung der Gaststätte "La Cuvee".
Vier Siedlerfreunde warteten schon auf uns. Nach der Wanderung schmeckte das Essen besonders gut und wer es wollte bekam zum Schluss noch einen Kümmerling oder Feigling. Neun Siedlerfreunde wanderten wieder zurück. Die Anderen fuhren mit der S-Bahn oder dem Auto nach Hause.
Und nun freuen wir uns mit viel Optimismus auf das neue Jahr, das gewiss auch wieder Höhen und Tiefen für uns bereit hält.

Erika Petermann

Hier ein paar Fotos